Ohne Pause nach Backnang

Tria Backnang (1 von 26)Endlich wieder beide  Konzel… ähhh Schneemänner. Und wenn die Schneemänner starten dann natürlich bei bestem Wetter, so auch beim Wettkampf in Backnang. Schon früh morgens ging im Freibad zum Schwimmen. Da hier nach dem Schwimmen eine Pause von gut 2 Stunden ist, bis das Rennen als Jagdstart neu gestartet wird, kann man vollgas ohne Rücksicht zu nehmen geben. Eigentlich ist man in der Reihenfolge aufgestellt, nach der gemeldeten Zeit, die man  angeben muss. Hier scheinen sich der Brust-, sowie der eine Rückenschwimmer doch etwas vertan zu haben, aber so  waren es wenigstens nur 2 zu überholen und der nächste Kanidat zog mich dann bis ins Ziel. So kam ich auch schon  nach 8min aus dem Wasser und auch Tim benötigte nur knapp über 9min.

Tria Backnang (5 von 26)Tria Backnang (4 von 26)

 

 

 

 

 

 

 

Tria Backnang (11 von 26)Nach dem Radcheck-In ging es dann auch mit den Abständen vom Schwimmen auf die Radstrecke. Schon in Runde eins konnten die starken Radfahrer Ihre, Schwimmleistung wieder wett machen und schoben sich nach vorne, aber auch manch starker Schwimmer verlor an Boden. So ordnete sich das Feld langsam und auch mir kam  Runde für Runde ein mir weit überlegener Läufer auf die Pelle, der mir den Podestplatz in meiner Altersklasse strittig machen wollte. In der letzten Runde zog er dann aber vorbei.

Tria Backnang (15 von 26)Tria Backnang (17 von 26)

 

 

 

 

 

 

 

Aber beim Wechsel konnte  ich Ihn dann wieder überholen.

Tria Backnang (18 von 26)Aber ca. 10m nach  der Wechselzone hatte er mich wieder und beim Versuch in  seinem Windschatten mitzurennen, holte ich mir ein böses Seitenstechen. Also mein Tempo finden und hoffen, dass mich kein  weiterer Altersklassen mitstreiter überholt hat beim Radfahren. Denn einer war sicher weit vorne weg und der Andere jetzt ja auch. Noch einen will ich  nicht vorbei lassen. Aber in der letzten Runde beim Wendepunkt  sah ich einen jungen Mann heransprinten. OK, Kopf aus und ab die Post. In einem für mich genialen Tempo von unter 4min/km legte ich den letzten Kilometer zurück und konnte 10sec. vor meinem Widersacher ins Ziel stürzen. Jipppiiiiiie Platz 3  somit. Tim kämpfte mit  den Schwierigkeiten des ersten Triathlons des Jahres, aber  die Erfahrung war  wichtig, denn die Saison geht ja gerade erst so richtig los.

Tria Backnang (22 von 26)Tria Backnang (24 von 26)

 

Dieser Beitrag wurde unter Wettkampf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort