Fahrt ins Geschäft

Tour Nummer 2 ging gleich ins Geschäft. Früh morgens machte ich mich auf den Weg zu meinem Arbeitgeber Konzelmanns Original. Um etwas Puffer zu haben fuhr ich gleich kurz nach 5 Uhr los und konnte so wunderschön die Sonne beim Aufgehen beobachten und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen sammeln. Trotz der Uhrzeit machten die Beine schon gut mit nur der Geist war noch nicht so willig und stöhnte schon auf dem kurzen Weg zum Wald. Aber das schöne Bergabstück am weißen Stein vorbei brachte sofort Geschwindigkeit und die freude wie schnell man doch auf 2 Rädern unterwegs sein kann. Ein wenig erschöpft von diesem völlig ungewohnten Frühsport kam ich an und wechselte erstmal die Klamotten, damit der Arbeitstag unverschwitzt beginnen konnte.

Der Rückweg bei über 20°C höheren Temperaturen machte aber nochmals viel mehr Spaß. Die gewohnte Strecke, die man sonst nur mit dem Roller fährt auf einmal mit Muskelkraft ab zu fahren… einfach fantastisch. Steigungen die sonst nicht zu spüren sind, werden da erst einmal ersichtlich, aber auch kleine Bergabstücke… Ab Schnait versuchte ich mich dieses Mal an der Steigung nach Manolzweiler. Ich dachte ich müste sterben und verfluchte den kleinsten Gang… Wo war ein niederer Gang fragte ich mich den gesamten Berg, doch ehe ich mich versah war das erste Teilstück schon geschafft und nach dem kurzen flachen Teilstück, wusste ich, dass der zweite Anstieg deutlich weniger Steil ist. Bis auf die wieder leichten Poschmerzen kam ich auch diese Steigung gut hoch und konnte es gemütlich vom höchsten Punkt rollen lassen.

Bild von Polar ProTrainer 5

Dieser Beitrag wurde unter Radfahren Fabian veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort